AOL Web Search

  1. About 44 search results
  1. Web results:
  2. Alexander von Kluck – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Alexander_von_Kluck

    Kluck war Mitglied der im November 1915 gegründeten exklusiven Mittwochsgesellschaft und seit 1920 der Gesetzlosen Gesellschaft.. Alexander von Kluck wurde im Erbbegräbnis auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf beigesetzt, wo sich sein Grab noch heute befindet (Block Heilig Geist, Gartenblock VI, Erbbegräbnis 12).

  3. Schlacht an der Marne (1914) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_an_der_Marne_(1914)

    August) südlich abgewichen, da Befehlshaber Alexander von Kluck die französischen Truppen und das Britische Expeditionskorps (BEF) verfolgte und vor allem letzteres zu umfassen suchte. Nachdem der von dem französischen Oberbefehlshaber Joseph Joffre befohlene Angriff der französischen 5. Armee auf die deutsche 2.

  4. Goodreads Authors

    www.goodreads.com/author

    Evie Alexander's blog: What Evie is Reading This month I’ve got a Navy SEAL team rescuing a woman and three orphaned girls from a war torn country, a kick-ass marine who’s been kidnapped and dumped on an alien planet, and a Hello Kitty loving hairdresser who finds herself the fake fiancée of her Billionaire boss, ‘Captain Sternpants’…

  5. Liste fiktionaler Tiere – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Liste_fiktionaler_Tiere

    Diese Liste fiktionaler Tiere enthält erfundene Tiere nach einem biologischen Vorbild in Literatur, Kinofilmen, Comics, Fernsehserien und in der Werbung. Die Einträge umfassen sowohl stilisierte (z. B. als Logo) wie auch personifizierte (z. B. als Figur oder Begleiter) Tiere.

  6. Schlieffenplan - Wikipedia

    nl.wikipedia.org/wiki/Schlieffenplan

    Alexander von Kluck met zijn buitenste leger kwam in Noord-Frankrijk dan ook voor een onaangename keus te staan: op de Kanaalkust afgaan en de Fransen de gelegenheid geven een wig te drijven in zijn dan verzwakte linkerflank of naar binnen draaien en zijn dan verzwakte rechterflank blootstellen aan Franse tegenacties.

  7. Generaloberst – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Generaloberst

    27. Januar 1914 – Alexander von Kluck (1846–1934), Armeeführer; 24. Dezember 1914 – Moritz von Bissing (1844–1917), Generalgouverneur für Belgien; 24. Dezember 1914 – Ludwig von Falkenhausen (1844–1936), Armeeführer; 27. Januar 1915 – Karl von Einem (1853–1934), Armeeführer; 20. Februar 1916 – Alexander von Linsingen (1850 ...

  8. First Battle of the Marne | Summary, Significance, & Map

    www.britannica.com/event/First-Battle-of-the-Marne

    First Battle of the Marne, (September 6–12, 1914), an offensive during World War I by the French army and the British Expeditionary Force (BEF) against the advancing Germans who had invaded Belgium and northeastern France and were within 30 miles (48 km) of Paris. The French threw back the massive German advance and thwarted German plans for a quick and total victory on the Western Front ...

  9. Western Front (World War I) - Wikipedia

    en.wikipedia.org/wiki/Western_Front_(World_War_I)

    Armies under German generals Alexander von Kluck and Karl von Bülow attacked Belgium on 4 August 1914. Luxembourg had been occupied without opposition on 2 August. The first battle in Belgium was the Siege of Liège, which lasted from 5–16 August. Liège was well fortified and surprised the German Army under Bülow with its level of resistance.

  10. Karl von Bülow – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_von_Bülow

    Armee unter Alexander von Kluck Paris. Um eine etwa 40 km breite Lücke zwischen den Armeen zu schließen, befahl Bülow, dass die 1. Armee die 2. Armee an der rechten Flanke unterstützen sollte. Diese Entscheidung führte zur Marneschlacht. Die 1.

  11. Schlacht an der Aisne (1914) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_an_der_Aisne_(1914)

    Karl von Einem Otto von Emmich Alexander von Kluck Josias von Heeringen Hans von Zwehl Berthold von Deimling Johannes von Eben Max von Hausen. Joseph Joffre Joseph Maunoury John French Douglas Haig Louis Ernest de Maud’huy Louis Franchet d’Esperey Ferdinand Foch. Truppenstärke 1., 2., 3. und 7.