AOL Web Search

  1. About 40 search results
  1. Web results:
  2. Karl von Einem – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_von_Einem

    Karl Wilhelm Georg August Gottfried von Einem genannt von Rothmaler (* 1. Januar 1853 in Herzberg am Harz ; † 7. April 1934 in Mülheim an der Ruhr ) war ein preußischer Generaloberst im Ersten Weltkrieg , sowie von 1903 bis 1909 Kriegsminister .

  3. Karl Wilhelm Ferdinand (Braunschweig-Wolfenbüttel) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_Wilhelm_Ferdinand...

    Karl Wilhelm Ferdinand war der Sohn des Herzogs Karl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel und Philippine Charlotte von Preußen, einer Schwester von König Friedrich II. von Preußen. Inmitten seiner 13 Geschwister aufwachsend, erhielt er als Erbprinz des Fürstentums eine angemessene Erziehung durch den Theologen Johann Friedrich Wilhelm Jerusalem.

  4. Karl von Holtei – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_von_Holtei

    Karl Eduard von Holtei, auch Carl (von) Holtei, eigentlich Karl Eduard von Holtey (* 24. Januar 1798 [2] in Breslau / Provinz Schlesien im Königreich Preußen ; † 12. Februar 1880 ebenda), war ein deutscher Schriftsteller (insbesondere Theaterschriftsteller), Schauspieler , Rezitator , Theaterregisseur und Theaterleiter .

  5. Universität Graz

    www.uni-graz.at

    Die Karl-Franzens-Universität ist die größte und älteste Universität der Steiermark. Seit 1585 prägt sie den Wissenschaftsstandort Graz und baut Brücken nach Südosteuropa.

  6. Karl I. (England) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_I._(England)

    Karl I. (englisch Charles I [t͡ʃɑːlz ðə fɘːst]; * 19. November 1600 in Dunfermline; † 30. Januar 1649 in London) aus dem Haus Stuart war von 1625 bis 1649 König von England, Schottland und Irland.

  7. Karl Theodor (Pfalz und Bayern) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_Theodor_(Pfalz_und...

    Durch den frühen Tod seines Onkels Joseph Karl von Pfalz-Sulzbach und seines Vaters wurde Karl Theodor im Alter von zehn Jahren dann auch Pfalzgraf / Herzog von Pfalz-Sulzbach. Im Auftrag seines entfernten Verwandten, des Kurfürsten Karl Philipp von der Pfalz , wurde er bereits ab dem Alter von zehn Jahren durch Jesuiten zum künftigen ...

  8. Karl (Hessen-Kassel) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_(Hessen-Kassel)

    Karl von Hessen (* 3. August 1654 in Kassel; † 23. März 1730 ebenda) war von 1670 bis 1677 unter Vormundschaft seiner Mutter und danach bis zu seinem Tod regierender Landgraf von Hessen-Kassel. Er entstammte dem Haus Hessen und zählte zu den bedeutendsten Fürsten der Barockzeit.

  9. Karl III. Wilhelm (Baden-Durlach) – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_III._Wilhelm_(Baden...

    "An Höhe der Zahl von Mätressen – denn anders kann man die im Bleiturm des Schlosses wohnenden Kammermädchen nicht nennen – stand wohl der Karlsruher Hof oben an." Schon 1696 soll sich Karl Wilhelm bei einem Besuch in Stockholm mit seiner angeblich lockeren Lebensweise um die Chance auf den schwedischen Thron gebracht haben, da spätere ...

  10. Karl Klaus von der Decken – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Karl_Klaus_von_der_Decken

    Auszug aus einem Briefe des Herrn Baron Carl von der Decken an Herrn Dr. H. Barth. Neue Folge Band 14 (1863), S. 348–350 Digitalisat – Gustav Rose: Beschreibung der von Herrn von der Decken gesandten Gebirgsarten aus Ost-Afrika, größtentheils vom Fuße des Kilimandjaro. Neue Folge Band 14 (1863), S. 245–247, Digitalisat

  11. Klaus von Dohnanyi – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Klaus_von_Dohnanyi

    Klaus Karl Anton von Dohnanyi [doˈnaːni] (* 23. Juni 1928 in Hamburg) ist ein deutscher Jurist und Politiker ().Er war von 1972 bis 1974 Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, von 1969 bis 1981 Mitglied des Deutschen Bundestags und von 1981 bis 1988 Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.