AOL Web Search

  1. About 44 search results
  1. Web results:
  2. Im Streit um den Online News Act verschärft Meta den Ton. Sollte das kanadische Parlament das Gesetz in der aktuellen Form verabschieden, müsse sein Unternehmen das Teilen von News-Inhalten auf Facebook gegebenenfalls verbieten, teilte Meta-Manager Marc Dinsdale am Freitag mit.

  3. Gesetz zur Chatkontrolle: EU-Ratspräsidentschaft will ...

    netzpolitik.org/2022/gesetz-zur-chatkontrolle...

    Anna ist Co-Chefredakteurin bei netzpolitik.org. Sie interessiert sich vor allem für staatliche Überwachung und Dinge rund ums BAMF. Du erreichst sie unter anna@netzpolitik.org - am besten verschlüsselt [325C 6992 DCD3 1167 D9FA 9A57 1873 5033 A249 AE26]. Oder telefonisch unter +49-1579-2498920.

  4. Ukraine-Krieg: Mehr iranische Drohnen für Russland

    netzpolitik.org/2022/ukraine-krieg-mehr...

    Russlands Krieg in der Ukraine wird zusehends mit unbemannten Systemen ausgetragen. Beide Seiten setzen „herumlungernde Munition“ ein, die aus den USA oder dem Iran stammt. Bald könnte ein neuer Drohnen-Klon das Schlachtfeld erreichen. Der Iran soll weitere Angriffsdrohnen nach Russland ...

  5. Projekt von LeaveNoOneBehind: Eine App für das Recht auf Asyl

    netzpolitik.org/2022/projekt-von-leavenoone...

    netzpolitik.org: Ein weiteres Problem dürfte sein, dass das Recht auf Asyl mit der Web-App zwar durchgesetzt werden könnte, das Selbstbestimmungsrecht der Betroffenen über den Ort des Ersuchens aber nicht. Denn wenn ein Asylantrag in Griechenland gestellt wird, ist die Weiterreise in ein anderes Land gemäß dem EU-Dublin-System nicht mehr ...

  6. Degitalisierung: Der Fortschritt und seine Verklärung

    netzpolitik.org/2022/degitalisierung-der...

    Jeden Tag steht ein Hahn auf und kräht: „Der Datenschutz ist schuld“. Oder er kräht irgendwas mit „Cyber-Schnick-Schnack-Schnuck„. Und damit guten Morgen zu dieser sonntäglichen Ausgabe von Degitalisierung, einer etwas tiefgründigen.

  7. Spionageskandal CatalanGate: Doppelstandards im EU-Parlament

    netzpolitik.org/2022/spionageskandal-catalangate...

    Auf Nachfrage von netzpolitik.org, wie es um die Mission nach Spanien steht, antwortet das Sekretariat des Untersuchungsausschusses: „Der PEGA-Ausschuss hat noch nicht entschieden, ob er nach Spanien fahren wird oder nicht.“ Doch die Uhr tickt. Der Ausschuss soll planmäßig bis April 2023 seine Arbeit abgeschlossen haben.

  8. Erfolgreiche Abmahn-Kampagne: Tricksende Cookie-Banner gehen ...

    netzpolitik.org/2022/erfolgreiche-abmahn...

    Für die meistbesuchten deutschen Websites waren wir von netzpolitik.org im August 2022 beispielsweise noch zu einem weniger erfreulichen Ergebnis gekommen: Bei einer manuellen Untersuchung der 100 reichweitenstärksten Online-Werbeträger hatten wir gezeigt, dass lediglich 16 Seiten einen „Alles ablehnen“-Button auf der ersten Seite des ...

  9. Nervenschoner: Neue Browser-Erweiterung entfernt Cookie-Banner

    netzpolitik.org/2022/nervenschoner-neue-browser...

    Sebastian Meineck ist seit 2021 Redakteur bei netzpolitik.org. Außerdem schreibt er einen Newsletter über Online-Recherche. Er war unter anderem Chefredakteur von Motherboard Deutschland, Autor beim SPIEGEL und Student der Deutschen Journalistenschule München. Das Medium Magazin hat ihn 2020 zu einem der Top 30 unter 30 im Journalismus gekürt.

  10. Digitalisierung: Studie kritisiert geplante Nationale ...

    netzpolitik.org/2022/digitalisierung-studie...

    Die Nationale Bildungsplattform wird in Zukunft nicht nur die digitale Bildung, sondern auch unsere Auffassung von Bildung generell bestimmen. Das Projekt der Bundesregierung ist gegenwärtig noch in der Umsetzung. Eine Studie im Auftrag von Wikimedia Deutschland kritisiert die aktuellen Pläne, die fehlende Einbindung der Zivilgesellschaft und fordert einen offenen Diskurs.

  11. NIS2-Richtlinie: EU erschwert anonyme Domain-Registrierung

    netzpolitik.org/2022/nis2-richtlinie-eu...

    Tom Jenissen von der Digitalen Gesellschaft sagt gegenüber netzpolitik.org, dass die Registrierung persönlicher Daten nicht wirklich nötig sei für Sicherheit, Stabilität und Resilienz des Domain-Name-Systems, wie die EU behaupte. Auch sei unklar, warum für das Nutzen eines Domainnamens eine Telefonnummer notwendig sein sollte.