AOL Web Search

  1. About 44 search results
  1. Web results:
  2. KW 44: Die Woche, in der wir bei einem Polizei-Event mal ...

    netzpolitik.org/2022/kw-44-die-woche-in-der-wir...

    Liebe Freund:innen von netzpolitik.org, dieses Mal beginnt der Wochenrückblick mit einem schlechten Witz: Treffen sich der Boss einer Polizeigewerkschaft, der Manager eines Überwachungsunternehmens und ein Staatssekretär des Bundesinnenministeriums. Worüber reden sie? Die Antwort muss lauten: Keine Ahnung.

  3. Katar-Recherche: Hackingangriffe gegen WM-Kritiker:innen

    netzpolitik.org/2022/katar-recherche...

    Katar hat offenbar in großem Ausmaß Kritiker:innen des Regimes weltweit ausspionieren lassen. Zu den zahlreichen Missständen im Vorfeld der Fußball-WM tritt nun ein Hacking-Skandal mit enormer politischer Sprengkraft.

  4. Meinungsfreiheit: Mit Hausdurchsuchungen gegen Likes

    netzpolitik.org/2022/meinungsfreiheit-mit...

    Kann ein Like strafbar sein? Das Landgericht Meiningen bejaht diese Frage erstmals und rechtfertigt dafür sogar Hausdurchsuchungen. Das fragwürdige Urteil erlaubt es Strafverfolgungsbehörden somit mit Bazookas auf Spatzen schießen – und verschiebt die Grenze der Meinungsfreiheit. Ein Kommentar.

  5. Download this free HD photo of blue, silhouette and people in New York, United States by Ben Sweet (@benjaminsweet)

  6. Spionageskandal in Griechenland: Wer steckt hinter dem ...

    netzpolitik.org/2022/spionageskandal-in...

    Die jüngste Reise einer Delegation des Pegasus-Untersuchungsausschusses zum Einsatz von Staatstrojanern in Griechenland brachte wenig Licht ins Dunkel – aber es wurde deutlich, was die Abgeordneten alles nicht sehen sollen. Ein griechisches Mitglied des Ausschusses sorgt nach dem Besuch für einen Eklat.

  7. Onlinezugangsgesetz: Mit Open Source in Richtung Unabhängigkeit

    netzpolitik.org/2022/onlinezugangsgesetz-mit...

    Mit dem Onlinezugangsgesetz will die Bundesregierung dafür sorgen, dass Bürger:innen und Unternehmen leichter auf digitale Verwaltungsleistungen zugreifen können. Die Mittel aus dem Corona-Konjunkturpaket sollen Verwaltungen auch dazu nutzen, um quelloffene Software zu entwickeln. Doch bei der Umsetzung hapert es gewaltig – und zwar gleich aus vielerlei Gründen.

  8. Gegen Koalitionsvertrag: Innenministerin Faeser will ...

    netzpolitik.org/2022/gegen-koalitionsvertrag-inn...

    Die Bundesregierung hat sich verpflichtet, IT-Sicherheitslücken nicht offenzuhalten, sondern immer schnellstmöglich zu schließen. Innenministerin Faeser will von dieser klaren Position im Koalitionsvertrag zum Schwachstellen-Management abweichen, auch Grüne springen ihr bei. Die FDP fordert konsequente IT-Sicherheit,

  9. COP27: Ägypten überwacht Teilnehmende der Weltklimakonferenz

    netzpolitik.org/2022/cop27-aegypten-ueberwacht...

    Das ägyptische Regime überwacht die Weltklimakonferenz und seine Teilnehmenden engmaschig. Ägyptische Sicherheitskräfte sollen regelmäßig ihre Befugnisse überschreiten und Gespräche, Panels und Protestaktionen filmen. Das Konferenzzentrum befindet sich dazu ausgerechnet in der Hand des ägyptischen Auslandsgeheimdienstes.

  10. Passbild – Wikipedia

    de.wikipedia.org/wiki/Passbild

    Biometrisches Passbild. Ein Passbild ist biometrisch, wenn es bestimmte Anforderungen erfüllt, die zur erleichterten Gesichtserkennung anhand des Bildes beitragen. Übliche Anforderungen sind:

  11. Deutschland mauert gegen EU-Abgeordnete - netzpolitik.org

    netzpolitik.org/2022/spionageskandal-pegasus...

    Auch deutsche Behörden setzen den umstrittenen Staatstrojaner Pegasus ein, um Smartphones auszuspähen. Vor einem Ausschuss im EU-Parlament hätte die Regierung dazu viele offene Fragen beantworten können. Doch die Verantwortlichen bleiben fern – und stellen sich damit in eine Reihe mit Staaten wie Polen.